Wandern am Vierwaldstätter See

Ein herrliches Motiv für Touristen gibt es vom Chänzelie am Berg Rigi in 1464 m Höhe zu sehen. Nach dem Aufstieg mit der Zahnradbahn findet hier jeder Wanderfreund ein traumhaftes Panorama. Am blauen Kreuz treffen drei Schweizer Seen aufeinander. In dieser Umgebung sind nur das Stanserhorn mit 1898 Meter und der Pilatus mit 2132 Meter etwas höher. Der Luzern See, der Küssnachtersee und der Vierwaldstätter See verbinden sich hier. Das blaue Kreuz wird hier überall auf „Touristenmitbringsel“ vermarktet.

Luzern ist hier die wichtigste Stadt für Wanderungen um das blaue Kreuz. Hier ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum in der Zentralschweiz. Wenn die Schweiz auch teuer ist, Wasser wird hier kostenlos vermarktet. Seen, Gletscher, Flüsse, Bäche, Wasserfälle machen das Land dauerhaft so anziehend.  300 Meter stürzt  sich hier der Staubbach Wasserfall in die Tiefe. Er ist der höchste Europas, aber der schnellste ist der Rheinfall.

Mehrere Wanderwege wurden hier extra zum Blumenpfad Rigi zusammengefasst und ausgeschildert. Auf der Rigi war die 1871 eröffnete erste Zahnradbahn Europas die Attraktion. Für das Tagesticket von 52 Euro können hier alle Strecken benutzt werden.

Wer die Zentralschweiz besuchen möchte bucht am besten einen Flug nach Basel und fährt weiter mit dem Zug nach Luzern. Der Swiss-Pass kann für eine unterschiedliche Tageszeit gekauft werden. Alle Fähren, Busse, Züge und Bergbahnen können dann kostenlos genutzt werden. Die Zahnradbahn zum Rigi fährt das ganze Jahr. 

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*