Tahiti der Traum von Französisch-Polynesien

Tahiti der Traum von Französisch-Polynesien. Wer träumt nicht davon, einmal nach Tahiti zu reisen, seinen Urlaub an den feinen Sandstränden in den türkisblauen Lagunen bei sanfter Musik, und schöne Mädchen mit Blumen im Haar zu verbringen.  Sie müssen nicht einmal viel Geld haben, denn der Urlaub in den Bungalows der Ferienanlagen ist sogar erschwinglich. Und warum nicht einmal Tahiti erleben wie der Maler Paul Gauguin der die Insel einst besuchte. Papeete, die Hauptstadt, eine sehr gepflegte Stadt, mit tollen Luxusboutiquen und wunderschönen Parkanlagen. Tahitiurlaub war bisher kein billiger Urlaub. Doch ausser den teuren Luxushotels werden zunehmend kleinere Bungalowanlagen gebaut und man kann schon ab 50 Euro pro Nacht und Person übernachten. Einige der Ferienbungalows sind mit einer Küche ausgestattet, sodaß man sich auch selbst versorgen kann. Und wenn man sich dann noch einen Mietwagen nimmt, kann man die Insel auf den Spuren von Paul Gauguin erkunden. Die Insel ist etwa 1000 qkm groß, und man kann ein einem Tag die Insel auf der Uferstrasse umrunden. Lohnend ist ein Ausflug in das Inselinnere. Die dichtbewachsenen Berge sind über 2000m hoch, und man findet Wildnis pur. Allem voran das wildromantische Papenootal mit seinen Wasserfällen ein wahres Eldorado für Wanderer. Die Küche in den Restaurants auf Tahiti ist französich und chinesisch. Doch man bekommt auch einfache Gerichte. Unternehmen kann man auch einen Flug mit dem Hubschrauber über Tahiti, aus der Luft gesehen, ist der Anblick von Tahiti atemberaubend, oder machen sie eine Inselrundfahrt oder eine Safarifahrt. Wer das Golfspielen liebt, kann diesen Sport auf dem Golfplatz von Almaono frönen. Und wer das Wasser liebt, kann findet viele Möglichkeiten wie segeln, surfen und tauchen. Die Flugverbindungen von Frankfurt und anderen deutschen Flughäfen über Paris und Los Angelos bietet die Air France an. Weitere Infos unter http://www.gabysreisebuero.com und bei Neckermann Reisen Übernachtungen schon ab 71 Euro/Person und Nacht.

 

 

 

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*