Ostsee – Urlaub – die Insel Poel

>

Die Insel Poel an der Wismarer Bucht gelegen, ist noch nicht vom Massentourismus entdeckt worden. Die kleine nur 37 qkm große Insel wird geprägt von Wäldern, Wiesen und Felder. Im Sommer kommen so ca. 80.000 Touristen hierher und bevölkern die Strände des kleinen Insel. Bereits vor 1990 war die Insel Poel ein beliebtes Urlaubsziel. Poel hat flachabfallenede Strände im Norden der Insel, an denen sich besonders Familien mit Kindern einfinden. Das wärmste Wasser hat der Strand von Gollwik. Er hat im Sommer Badewassertemperaturen und der Strand ist so flach, daß man weit ins Meer hineinlaufen kann. Die Luft ist stark jodhaltig und ihr werden heilende Kräfte zugeordnet. Die Insel kann man sowohl mit dem Fahrrad als auch zu Fuß erkunden. Im Salzhaff laichen die Ostseekrabben, und im Frühsommer ist diese Spezialität auf den Speisekarten der Gasthäuser zu finden. Im Naturschutzgebiet Langenwerder ist im Frühjahr und im Herbst Sammelplatz zahlreicher Zugvögel. Die Salzwiesen beherbergen eine einzigartige Tierwelt und Flora. Und wer nicht zu Fuß unterwegs sein möchte kann mit einer Kutschenfahrt die Insel erkunden. Unterkunft finden Sie in Hotels, Privatzimmer, Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Anreisen kann man mit der Bahn bis Wismar. Und dann mit Fähre weiter. Mit dem Auto fahren Sie bis nach Wismar und dann weiter mit der Fähre bis nach Poel. Auskunft und Infos erhalten Sie über das Fremdenverkehrsamt der Insel.

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*