Mietwagen im Ausland

Eine immer mehr steigende Anzahl an Urlauber nutzt im Ausland einen Mietwagen. Hier gibt es aber einiges zu beachten, um nicht am Urlaubsort Gauner ausgeliefert zu sein.

Der Mietwagen sollte schon zuhause im Reisebüro oder im Internet bestellt werden. Reichlich Lockangebote sind im Internet zu finden. Wichtig ist, dass die Bestellung zum Endpreis erfolgt. Die Überraschung kommt sonst meist vor Ort, wenn bei der Übernahme des Autos noch einmal teure Zuschläge erfolgen. Zusätzliche Kosten fallen oft schon für die Betankung an. Das können durchaus schon über 100 Euro sein. Die gefahrenen Kilometer spielen da keine Rolle.

Seriöse Anbieter stellen ein voll getanktes Fahrzeug zur Verfügung und verlangen eine Rückgabe voll getankt. Die Bedingungen des Vermieters oder auch die AGB eines Vermittlers müssen genau beachtet werden.

Deutliche Gebrauchsspuren bzw. direkte Schäden müssen bei der Übernahme vor Fahrtantritt im Automietvertrag protokolliert werden. Sind am Fahrzeug große Mängel, ist die Fahrzeugannahme zu verweigern. Jeder sollte daran denken, auch im Ausland ist der Fahrer für einen verkehrssicheren Zustand verantwortlich. Auf keinen Fall mit abgefahrenen Reifen starten.

Im Mietvertrag sollten auf jeden Fall die Kosten für eine Umbuchung oder eventuelle Stornierung enthalten sein. Alle Rechnungen immer vor Ort bezahlen. Eine zusätzliche Bearbeitung oder Nachsendung gibt es meist nur mit teuren Zusatzkosten. Eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung ist einfach ein Muss. Teure Überraschungen werden so vermieden. Einige Mietwagenvermittler verlangen trotz Vollkaskoversicherung eine Selbstbeteiligung bis 1500 Euro. Eine Rückerstattung dauerte in manchen Fällen mehrere Wochen.

Vorteilhaft ist bei der Mietwagenübernahme eine Mietwagenstation direkt am Flughafen. Preiswertere Anbieter sind aber in der Regel außerhalb des Flughafens.

Auf jeden Fall muss man weiterhin folgendes beachten: keine extra Versicherungen vor Ort, ein zweiter Fahrer kostenfrei, voll für voll Tankregelung und keine Selbstbeteiligung im Schadensfall.

Im Internet gibt es auch Preis- und Leistungsvergleiche der internationalen Mietwagenanbieter.

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*