Irland – Ring of Kerry

Irland und der Ring of Kerry ist das beliebteste Ziel für Irlandtouristen. Die kleine grüne Insel Irland im nordwesten Europas hat viel zum entdecken. Was man dort sehr gut machen kann, ist Wandern. Und mit den richtigen Wanderschuhen sollte es auch kein Problem sein. Irland ist etwas größer als der Bundesstaat Bayern und hat etwas mehr als 4 Millionen Einwohner. Von der Ferne aus gesehen wirkt Irland ewig natürlich. Von der Nähe betrachtet ist es noch viel schöner und frischer. Das kleine Örtchen Waterville ganz im südwesten Irlands gelegen ist ein lohnendes Beispiel dafür. Waterville liegt inmitten in dem sagenumwobenen Rundkurs des Ring of Kerry. Dieser befindet sich in der Grafschaft Kerry. Überall blühen rote Fuchsien und lila Rhododendron. Sie wachsen hier in Höhen die es bei uns nicht nicht gibt. Sie entfalten die Blütenpracht entlang der kurvigen Straßen bei Waterville an der Küste. Ginster blüht auf den Hügeln und violette Heidekraut im Torfmoor. Auf den Wiesen grasen Schafe. Die Luft ist angenehm und läßt die Zeit vergessen. Menschen ganz gleich ob Einheimische oder Touristen trifft man hier nur selten. Aber wer zur Ruhe kommen will, der ist hier richtig. Im Ring of Kerry trifft man nur auf Natur und Ruhe abgesehen von der Brandung an der Küste. Aber nicht nur Waterville ist einen Besuch wert, sondern der gesamte Ring of Kerry. Sie können mit dem Auto die 180 Kilometer lange Rundstrecke zurücklegen. Aber mehr als 60 bis 80 km schafft man an einem Tag nicht, will man die herrliche Landschaft und die fantastischen Ausblicke genießen. Inmitten vom Ring of Kerry liegt der Nationalpark Killerney. In dem Park befindet sich nicht nur der 18 m hohe Wasserfall, auch Wälder mit uralten Eichen, die letzten ihrer Art. Hier leben nach Ansicht von ein paar Iren die alten Mythen von Zauberer und keltischen Druiden weiter und auch heute noch Zwerge und Elfen in den Wäldern. Aber schon der Anblick von Hirsche und Wildschweine die hier leben, machen einen Besuch lohnenswert. Im Killerney Nationalpark befinden sich drei Seen, die wunderschön in die Landschaft eingebettet sind,

Lough Leane, der Upper Lake und der Muckross Lake. Hier wurden viele Rosamunde Pilcher Filme gedreht. Das ehemaligen Muckross House dient heute als als Museum und war geeigneter Drehort. Besuchen sollte man bei einer Irlandreise unbedingt einen Pub und ein Guinness Bier trinken, einen Baileys-Sahnelikör oder einen Irish Coffee. Aber nicht nur die grüne Landschaft ist faszinierend, auch die schroffen Klippen des Cliff of Moher sind beeindruckend. Neben viktorianischen Herrenhäuser strahlen die strohgedeckten Cottage Ruhe und Frieden aus. Hier haben Schafe und Rinder immer Vorfahrt.

Wandern in Irland

Mit dem Mietwagen durch Irland

/a

Günstig Urlaub buchen

Bester Preis

Mehr als 10.000 zufriedene Kunden

TÜV geprüfte Sicherheit

http://www.reise-infoberichte.de/urlaub.de

Europaweit Ferienwohnungen

und Ferienhäuser günstig buchen

http://www.reise-infoberichte.de/leorent

Urlaub günstig buchen

Tiefpreisgarantie für LastMinute

und Pausschalreisen

kompetente und persönliche Beratung

http://www.reise-infoberichte.de/travelantis

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*