Hurtigrute – die Reise von Kirkenes nach Berlevac

Das Hurtigrutenschiff passiert den Varangerfjord, der 95 km lang und 55km breit ist. Hier wurden frühgeschichtliche Siedlungen gefunden. Zwischen den zwei Zeitzonen Helsinki und Moskau liegt Kirkenes. Kirkenes liegt südlich der arktischen Baumgrenze und hier mündet der Pasvikfluss ins Meer. Der Hafen liegt weit im Inneren des Fjords und liegt auserhalb der Reichweite des Golfstroms. Es gibt viel zu sehen in Kirkenes. Wenn sie längere Zeit in Kirkenes bleiben wollen, dann nutzen sie das ganze Besichtigungsprogramm. Interessant ist der Besuch im Grenzlandmuseum mit Ausstellungen aus den Grenzgebieten von Norwegen, Russland und Finnland. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Safari auf dem Flussboot, eine Safari mit kulturgeschichtlichem Hintergrund von der Mündung des Pasvikflusses bis zur Grenze bei Boris Gleb. Ein Relikt aus dem zweiten Weltkrieg ist die Andreasgrotte. Besuchen sie auch das Kunstmuseum mit den Werken des Malers John Savio, nach dem das Museum benannt wurde. Eine wunderschöne Aussicht mit Blick auf Kirkenes und das Fjord bekommt man in Prestefjellet. Einen Abstecher an die russische Grenze bei Storskog sollte man nutzen. Dieser offizielle Grenzübergang nach Russland bei Elvenes gestattet einen Blick auf die russische Kraftwerksiedlung Boris Gleb in der die rote Kapelle der Skoltesamen steht. Ein Denkmal für die 90jährige Bergbaugeschichte sind die Gruben am Bjornevatu, in dem in einem Tunnel während des 2.Weltkrieges 2500 Menschen Zuflucht suchten. Einen Abstecher nach Pasvikdalen einem Grenztal in südlicher Richtung zwischen Finnland und Russland. Besichtigen Sie die Bärenhöhle, das Strandmuseum, den Aussichtspunkt von 96-Hayda. Ca. 40km entfernt von Kirkenes ist Neiden, hier werden nach ostsamischer Tradition Lachse mit dem Wurfnetz geangelt. Alte im finnischen Baustil erbauten Häuser stehen in dem pittoresken Fischerdorf Bugoynes.

Die Grenze im Osten wurde 1926 gezogen, vorher war es Gemeinschaftsgebiet von Norwegen, Schweden und Russland. Hier in Kirkenes endet die Hinreise des Postschiffes. Auf der Rückfahrt läuft das Kreuzfahrtschiff in Vadso ein. Hier wird größtenteils noch finnisch gesprochen. Die Menschen hier leben fast ausschließlich vom Fischfang. Hier wird auch der Kamschatkakrebs gefangen. Besuchen Sie das Vadsomuseum, das Einwanderungsdenkmal und den Ankermast des Luftschiffes Norge. Die Küstenstrasse zwischen Vadso und Vardo ist gesäumt von vielen Dörfern. Hier leben Norweger mit finnischem Ursprung. Besiedelt wurd der Küstenstreifen schon vor ca. 9000 Jahren wie die ärchäologischen Funde bezeugen. Direkt vor der Tür von Vardo liegt die Barentsee. Das Hurtigrutenschiff kommt nun zum Ende der Reise von Kirkenes nach Berlevac. Man kann auf der gleichen Strecke mit dem Postschiff zurückfahren oder mit dem Flugzeug die Heimreise antreten.

Mit freundlicher Genehmigung von skandifan

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*