Highlights im kinderfreundlichsten Freizeitpark Guenzburg

Das deutsche Legoland im bayrischen Günzburg ist zum kinderfreundlichsten Freizeitpark in Deutschland gewählt worden. Neben den Attraktionen, Shops, Restaurant und Cafes erhält auch der Service eine gute Bewertung.Neu ist im Legoland die Tempel X-pedition, die Fahrattraktion in das Reich der Pharaonen. Durch die Dunkelheit geht es auf eine interaktive Schatzjagd. Mit Infrarotpistolen wird der verborgene Schatz gesucht. Wenn viele Ziele getroffen werden, kommt man immer näher an die Grabkammer des Pharao. 

Neu ist auch der 4D Abenteuerfilm der Superklasse. Ein aufregendes Wettrennen mit Tiere durch Chima. Ein Wettstreit zwischen dem Krokodilprinzen Cragger und dem Löwenprinzen Laval sowie Worriz vom Wolfsstamm und Eris vom Adlerstamm.

Rund sechsundzwanzig Fußballfelder groß ist das Legoland Deutschland mit vielen Themen für Kinder jeder Altersklasse. Auf Erkundungstour kann die Familie mit den großen und kleinen Helden viel entdecken: Shows, Experimentierzentren, Wasserattraktionen, Achterbahnen. Im Miniland sind viele Städte und Landschaften Europas zu sehen. Mit entsprechenden Geräuschen bewegen sich hier sehr realistisch Schiffe, Züge, Autos, Flugzeuge Tiere und auch Menschen. Weiterhin sehenswert ist das Land der Piraten für Seefahrer und Kapitäne, das Königreich für Ritter, das Dschungelabenteuer mit geheimnisvollen Kreaturen und Tieren. Bei Lego X-Treme gibt es Action und es ist alles schneller und höher. Natürlich sollte auch die Lego City mit Elementen für Steuermänner und Piloten nicht verpasst werden. Zum konstruieren, forschen und spielen ist im Gebiet der Imagination das perfekte Revier. Eigene Rennwagen können hier zum Beispiel im Baucenter gebaut und getestet werden. Im Power Tower wird die eigene Muskelkraft getestet.

Eine super Aussicht auf das gesamte Legoland gibt es auf dem 65 m hohen Aussichtsturm. Kleine Lokführer können hier Kinder ab sechs Jahre beim Duplo Express werden.

 

Auf der größten Showbühne im Legoland ist immer wieder etwas los. Zum Beispiel die Star Wars Tage, das Familienfest und vieles mehr. Besucher sollten aber beachten, dass es bei einigen Attraktionen beim Alter und der Größe Beschränkungen gibt.

Im Park ist gut für Kleinkinder gesorgt. Hier gibt es selbstverständlich auch einen Babyservice. Alle Toiletten sind mit Wickelraum ausgestattet. Für Behinderte ist der Park barrierefrei und es gibt bei Schwerbehinderung vier Euro Eintrittsermäßigung. Im Park ist die Erste-Hilfe-Station ständig mit Fachpersonal besetzt. Mit dem Rittermahl, Pizza oder vom sogenannten Dino Grill ist gut für Essen und Trinken gesorgt. Zu empfehlen sind hier die Familiensparpreise.

Im größten Lego Shop Deutschlands gibt es natürlich auch das beliebte Spielzeug zu kaufen. Einen Besuch wert ist auch der Schnäppchenmarkt und die Legofabrik. In der Legofabrik werden die Steine nach Gewicht verkauft.

Es lohnt sich seinen geplanten Besuch im Legoland früh zu buchen. Beim Eintritt bekommen Frühbucher für einen festgelegten Tag 25 Prozent Rabatt. Der online gebuchte Parkplatz kostet sechs Euro. Um Wartezeiten bei den Attraktion zu verkürzen beziehungsweise zu vermeiden, gibt es den limitierten Express Pass in drei Kategorien: Standard 10 €, Premium 20 €, Gold 40 €.

Eintrittspreise für Kinder drei bis elf Jahre für datierte Karten 35 € und online 26,25 €.

Erwachsene zahlen 39,50 € und online 29,63 €. Die Familienkarte für vier Personen kostet online 100,50 € und für fünf Personen 111 €.

Zu erreichen ist Legoland auf der Autobahn A8 zwischen München und Stuttgart. An der Abfahrt Günzburg folgt man einfach der Beschilderung Legoland. Mit dem Bayern Ticket ist Günzburg auch zu erreichen. Vom IC Bahnhof Günzburg fährt auch ein Shuttlebus direkt zu Legoland. Auch die Fernbuslinie Muenchen-Stuttgart-Express kann benutzt werden.

Wertvolle Tipps und Informationen für eine perfekte Reisevorbereitung erhalten Sie unterwww.reisebloggerwelt.de  Für Sie und Ihre Familie wird so der Besuch des Freizeitparks ein unbeschwertes Erlebnis.

Zur Übernachtung ist in erster Linie das Legoland Feriendorf Camping zu empfehlen mit idyllischen See und Sandstrand, Hochseilgarten, Ritterburg, Ritterzelte, Steak Haus, Bowling, Fußballplatz, Dschungelbuffet, Minigolf und Häuser im orientalischen Stil. Aus hygienischen Gründen sind Hunde ( außer Blindenhunde und Therapiehunde ) nicht erlaubt

Das Hotel „Die Post“ in Zusmarshausen und Arcadia in Günzburg sind Partner von Legoland. Hier gibt es zu bestimmten Zeiten auch Sonderangebote. Geöffnet ist Legoland 2013 bis zum 3. November

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*