Die Hurtigrute vom Westkap bis nach Molde

Auf der Hurtigrute hat für die moderne Schiffahrt hat das Westkap seinen Schrecken verloren. Heute dauert die Umschiffung nur ungefähr 2 Stunden. Knapp 500 m ueber dem Schiffsdeck erhebt sich der Felsen Kjerringa mit dem Westkaphaus. Nordöstlich der Route liegt Dolsteinhola. Hier befanden sich Siedlungsorte aus der Steinzeit. Noch weiter nördlich liegt der Leuchtturm Svinoy fyr und im Westen das Inselreich Heroy. Die Inseln sind miteinander durch Brücken verbunden. Der Hafen von Heroy ist Torvik. Weiter in Richtung Norden liegt Runde, der südlichste Vogelfelsen Westnorwegens. Hier nisten 30 Vogelarten. Weiter geht die Fahrt nach Aresund. Die Fischer von Aresund fischen von Groenland bis zur Barentsee und liefern die Grundlage für die Fischindustrie. Hier lohnt sich ein Ausflug auf den Berg Sksla mitten in der Stadt. Die Aussicht ist fantastisch. In der Ferne sehen sie die zahlreichen Inseln die schon seit jahrtausenden bewohnt sind. Im Osten sehen die die Sunnmersalpen die steil und schroff aus dem Fjord herausragen.

Wenn sie den 418 Stufen vom Stadtzentrum auf den Berg Aksla folgen treffen Sie unterwegs auf das Denkmal von Rollo dem Wikinger. Er gilt als der Gründer der Normandie in Frankreich und ist der Stammvater von Wilhelm dem Eroberer und dem britischen Königshaus. Weiter geht die Fahrt an Giske vorbei nach Brattvag und weiter zum Romsdalsfjord. Hier in der Mitte des Fjords legen wir an der Stadt der Rosen in Molde an. Die Stadt liegt am sonnigen Suedhang und wird im Norden durch Berge geschuetzt. Das bergige Landesinnere ist ein Eldorado fuer Lachsangler und Bergsteiger und Fallschirmspringer.

Besuchen Sie den Aussichtspunkt Varden. Weiter geht die Fahrt durch den Julsundet in Richtung Trondheim.

Mit freundlicher Genehmigung von www.sandra-bernd.de

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*