Der Plattensee

Der Plattensee das ungarische Meer ist der Balaton. Der groesste See in Mitteleuropa wird von vielen Dichtern beschrieben. Fuer die Ungarn ist der Balaton wie der Plattensee in Ungarn genannt wird, nicht nur ein See , er ist der Stolz der Ungarn. Rund um den Plattenseein den zahlreichen kleinen Orten ist in den Sommermonaten Hochsaison. Der Tourismus boomt rund um den See. Wenn man bei Sonnenschein in einer der vielen Csardas sitzt und den Blick ueber den See schweifen laesst, kommt schon ein besonderes Gefuehl. Wunderschoen ist es von einem Segelboot, denn Motorboote sind auf dem See verboten, dann ist das Gefuehl von Glueck und Freiheit sehr gross. Im Nordwesten liegt die schoene Stadt Keszthely, Sehenswert in dieser schoenen Stadt sind die Gotische Pfarrkirche mit schönen Renaissancefresken, Lakohaz ein barockes Bauernhaus nahe dem Schloss, schöne Parks, das Petho Haus und die Synagoge, Schloss Festitics und das Schlossmuseum Helikon. Weiter nach Osten liegt die Badascony mit der Halbinsel Tihany.Sehenswert in Tihany ist die Abtei. Das schlichtge barocke Bauwerk hat eine blendend schoene Inneneinrichtung und die Krypta in der der 1061 gestorbene Koenig Andreas I seine letzte Ruhestaette fand. Ganz anders ist dar Sueden. Von der Seeseite aus dominiert das Weite, Bewohnt ist das Ufergelände schon seit Urzeiten. Der Balaton ist auch heute noch ein relativ guenstiges Urlaubsland. Gute Restaurants, Weinlokale und kleine Gaststätten laden Sie herzlich ein. Wenn Sie in Ungarn Urlaub machen, versaeumen sie nicht die echte Gulaschsuppe zu kosten, auch sehr gute Fischgerichte und gebratene Ente sind sehr empfehlenswert. Einkauftipps hier auf den Bauernmärkten werden handgestickte Tischdecken, Blusen und Keramik angeboten. Man sollte sich einen Besuch eines solchen Marktes nicht entgehen lassen. Zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten in allen Kategorien sind hier zu finden. Eine Unterkunft in einer Ferienwohnung kann sehr unterhaltsam sein. Die Ungarn sind sehr gastfreundlich und nicht selten werden die Feriengäste zu einem Abendessen eingeladen.

 

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*