Curacao die kleine Antilleninsel

Curacao die kleine Antilleninsel ist  vor der Küste Venezuelas zu finden.  Sie ist politisch der Niederlande zugehörig, ist aber ansonsten ein autonomer Staat. Die Hauptstadt der Insel ist Willemstad. Sie ist eine lebendige Stadt mit einem riesigen Überseehaben und grosser Industrie. Die Insel ist fuer die Kreuzfahrtschifffahrt bekannt, hier legen die grossen Kreuzfahrtschiffe immer an. Viele Hotels und kleine Appartments warten auf die Touristen. Der Fremdenverkehr ist nicht die Haupteinnahmequelle von Curacao. Viele Besucher kommen aus den Niederlande. Hier findet ein regelmässiger Flugverkehr statt, von Amsterdam nach Willemstad. Je nach Jahreszeit kann man schon fuer 400 Euro hin und zurück fliegen. Das Wetter ist ideal für alle Sonnenhungrige, denn die Sonne scheint so gut wie immer, Regen ist spärlich, und wenn nur in der Regenzeit. Die Regenzeit in Curacao faellt in unseren Winter. Die Luft ist trocken, die Temperaturen liegen oft bei 30 Grad, aber an der Kueste spuert man diese Hitze nicht weil immer ein Wind weht. Bezahlen kann man auf Curacao mit dem Niederländisch-Antillengulden. Die Amtssprache ist Holländisch. Die Einwohner verstehen und sprechen sehr gut Englisch. Man kann sich auf Curacao ganz gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegen, oder man nimmt sich einen Mietwagen. Die Insel ist nicht sehr dicht besiedelt. Die Küste besteht aus Steilküste, nur mit einzelnen Badebuchten auf der Westseite. Wälder gibt es so gut wie nicht, wenige hohe Bäume sind hier zu finden. Die Insel ist aber trotzdem grün. Eine Hügelkette findet man im Norden der Insel.Hier findet man auch einige Sehenswürdigkeiten befinden sich direkt neben der Strasse. Mit ausgedehnten Wanderungen kann man gut die Insel erkunden. Tauchreviere der Welt, Cu

Share this article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*